Einträge von Jan

Social Innovation Summit 2018 in Stuttgart

Diese Session zeigt wie durch direkte Bürgerbeteiligung Transparenz entsteht und dadurch die Kompetenz mit offenen Daten zu arbeiten in erheblichem Umfang gefördert wird. Anhand des sehr erfolgreichen Citizen Science Projekts mit Do-it-yourself-Feinstaubgeräten, zeigt Jan Lutz wie das zum Wissen über die aktuelle Schadstoffbelastung beiträgt. Diese Daten sind der Schlüssel zu einer fundierten Entscheidungsfindung öffentlicher, privater […]

Feinstaub Hackathon in Stuttgart

Am Samstag, den 20. Januar trafen sich mehr als 40 interessierte Bürger*innen zum Feinstaub Hackathon. Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten hatten zum Event an die Merz Akademie eingeladen. Das Teilnehmerfeld war ebenso heterogen, wie es das bei den Treffen des OK Lab selbst auch ist. So kamen viele Studierende mit Ideen zu Datenvisualisierung, Anwohner mit […]

Vortrag über luftdaten.info bei Erasmus+ „Work in progress“ am OHG

Nachdem wir bereits im Dezember 2016 mit Workshop und Vortrag an das Otto Hahn Gymnasium nach Nellingen eingeladen waren, durften wir am ersten Tag (24. November 2017) des Erasmus+ „Work in progress“ Programms zum Thema Luftqualität und Fahrverbote referieren. Alle Teilnehmer*innen konnten beim Vortrag Argumente für die im Programm vorgesehene Debatten zu den Themen „This […]

WikiCon 2017 in Leipzig

Von 8. bis 10 September fand die WikiCon dieses Jahr in Leipzig statt. Am Samstag referierte Jan Lutz über den Stand der Dinge beim Citizen Science Projekt luftdaten.info. Am Nachmittag hatten die WikiCon Besucher Gelegenheit bei stündlich stattfindenden Workshops einen der begehrten Feinstaub-Sensoren zusammen zu basteln. Titelbild: Martin Kraft (photo.martinkraft.com) Lizenz: CC BY-SA 3.0 Die […]

Beitrag von ruhrmobil-e: Feinstaub – Woher kommt er, wie gefährlich ist er und wie kann man ihn messen?

„Dieser Artikel stellt einige Kernaspekte der Verursachung, Wirkung, Messung, Belastung und Einflussgrößen von atmosphärischem Feinstaub dar. Er gibt dabei einen groben Überblick, bietet aber durch die Quellangaben am Ende jedem die Möglichkeit, tiefer in die Materie einzusteigen. Das Wissen über die hier dargestellten Zusammenhänge sind für das Verständnis des Projektes zur Feinstaubmessung so grundlegend, dass […]

Wikipedia:Wikidata-Wahldaten-Workshop

Von 23. bis 25. Juni fand im Verschwörhaus in Ulm zum 2. mal der WikiData statt. Diesmal wollten sich die angereisten OK Labs intensiver mit den Wahldaten für die anstehenden Landtagswahlen in NRW und die Bundestagswahlen befassen. Neben einer Einführungen zu Wikidata und einem Einsteigerkurs in SPARQL gab es unter anderem Inputvorträge zu Datenvisualisierung mit […]

Wettbewerb: Wer baut den schönsten Feinstaub-Sensor?

Wettbewerb gestartet… Es können alle mitmachen, die schon einen Feinstaub-Sensor gebaut haben. Jetzt geht es ans Verschönern der Abflussrohre. Die können bemalt, beklebt, 3D gedruckt, lackiert, behäkelt, besprüht, usw. werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es sollte die Messfunktion aber nicht beeinträchtigen. Die schönsten Arbeiten werden unter dem Hashtag #meinairrohr gesammelt. Als Preise gibt […]

Vorabinformation der LUBW zu Vergleichsmessungen des Feinstaubsensors SDS011

Aufgrund vermehrter Anfragen zur Qualität der von OK Lab eingesetzten Sensoren hat die LUBW in der Zeit von Anfang Februar – Anfang April 2017 PM10-Vergleichsmessungen dieses Sensortyps (SDS011) mit einem eignungsgeprüften Feinstaubanalysator der Firma Grimm durchgeführt. Untersucht wurden drei Sensoren aus verschiedenen Chargen, eingebaut in zwei Gehäuse-Bauformen (Einbau nach Vorgabe OK Lab sowie integriert in […]

Maker Space mit Feinstaub-Sensoren auf der re:publica 2017

re:publica 2017: Der Volks-Feinstaub-Sensor – Frank Riedel Hacker Frank Riedel erklärt Philip Banse das Projekt Luftdaten.info, das einen Feinstaub-Sensor zum Selberbasteln anbietet – und eine wachsende Karte mit den offenen Messdaten dieses Volks-Sensors anbietet. Frank Riedel über Feinstaubsensoren zum Selberbauen #rp17 Das OK Lab Stuttgart ermittelt mit Sensoren, wie hoch die Feinstaubbelastung in der Stadt […]

Make Munich 2017

Wie ermittelt man selbst Werte über Luftqualität? Matt Fullerton vom OK Lab München stellt den von luftdaten.info entwickelten Ansatz zur Feinstaubmessung vor. Dabei wurden selbstgebaute Feinstaubmessgeräte angebracht, um so flächendeckende Messergebnisse zu erhalten. Die gesammelten Daten werden in Echtzeit auf einer Webseite visualisiert, die den Feinstaub so für jeden sichtbar macht.

Datensummit 17

Jahr für Jahr wächst die Civic Tech Community in Deutschland. So entstehen spannende Projekte und nützliche Anwendungen. Die Leuchtturmprojekte hatten Ende April Gelegenheit sich beim Datensummit ’17 im Bundesverkehrsministerium (BMVI) in Berlin zu präsentieren. Jan Lutz erklärt ab Minute 13:35 den Erfolg des Citizen Science Projekt luftdaten.info. Civic Tech Inspirations (ab Min 13:35) Der Datensummit […]