Einträge von Jan

WikiCon 2017 in Leipzig

Von 8. bis 10 September fand die WikiCon dieses Jahr in Leipzig statt. Am Samstag referierte Jan Lutz über den Stand der Dinge beim Citizen Science Projekt luftdaten.info. Am Nachmittag hatten die WikiCon Besucher Gelegenheit bei stündlich stattfindenden Workshops einen der begehrten Feinstaub-Sensoren zusammen zu basteln. Titelbild: Martin Kraft (photo.martinkraft.com) Lizenz: CC BY-SA 3.0 Die […]

Wikipedia:Wikidata-Wahldaten-Workshop

Von 23. bis 25. Juni fand im Verschwörhaus in Ulm zum 2. mal der WikiData statt. Diesmal wollten sich die angereisten OK Labs intensiver mit den Wahldaten für die anstehenden Landtagswahlen in NRW und die Bundestagswahlen befassen. Neben einer Einführungen zu Wikidata und einem Einsteigerkurs in SPARQL gab es unter anderem Inputvorträge zu Datenvisualisierung mit […]

Wettbewerb: Wer baut den schönsten Feinstaub-Sensor?

Wettbewerb gestartet… Es können alle mitmachen, die schon einen Feinstaub-Sensor gebaut haben. Jetzt geht es ans Verschönern der Abflussrohre. Die können bemalt, beklebt, 3D gedruckt, lackiert, behäkelt, besprüht, usw. werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es sollte die Messfunktion aber nicht beeinträchtigen. Die schönsten Arbeiten werden unter dem Hashtag #meinairrohr gesammelt. Als Preise gibt […]

Vorabinformation der LUBW zu Vergleichsmessungen des Feinstaubsensors SDS011

Aufgrund vermehrter Anfragen zur Qualität der von OK Lab eingesetzten Sensoren hat die LUBW in der Zeit von Anfang Februar – Anfang April 2017 PM10-Vergleichsmessungen dieses Sensortyps (SDS011) mit einem eignungsgeprüften Feinstaubanalysator der Firma Grimm durchgeführt. Untersucht wurden drei Sensoren aus verschiedenen Chargen, eingebaut in zwei Gehäuse-Bauformen (Einbau nach Vorgabe OK Lab sowie integriert in […]

Maker Space mit Feinstaub-Sensoren auf der re:publica 2017

re:publica 2017: Der Volks-Feinstaub-Sensor – Frank Riedel Hacker Frank Riedel erklärt Philip Banse das Projekt Luftdaten.info, das einen Feinstaub-Sensor zum Selberbasteln anbietet – und eine wachsende Karte mit den offenen Messdaten dieses Volks-Sensors anbietet. Frank Riedel über Feinstaubsensoren zum Selberbauen #rp17 Das OK Lab Stuttgart ermittelt mit Sensoren, wie hoch die Feinstaubbelastung in der Stadt […]

Make Munich 2017

Wie ermittelt man selbst Werte über Luftqualität? Matt Fullerton vom OK Lab München stellt den von luftdaten.info entwickelten Ansatz zur Feinstaubmessung vor. Dabei wurden selbstgebaute Feinstaubmessgeräte angebracht, um so flächendeckende Messergebnisse zu erhalten. Die gesammelten Daten werden in Echtzeit auf einer Webseite visualisiert, die den Feinstaub so für jeden sichtbar macht.

Datensummit 17

Jahr für Jahr wächst die Civic Tech Community in Deutschland. So entstehen spannende Projekte und nützliche Anwendungen. Die Leuchtturmprojekte hatten Ende April Gelegenheit sich beim Datensummit ’17 im Bundesverkehrsministerium (BMVI) in Berlin zu präsentieren. Jan Lutz erklärt ab Minute 13:35 den Erfolg des Citizen Science Projekt luftdaten.info. Civic Tech Inspirations (ab Min 13:35) Der Datensummit […]

Open Data Day 2017

Open Data Day Stuttgart 2017 fand der internationale Open Data Day zum erstem Mal auch in Stuttgart statt. Am 4. März lud das OK Lab Stuttgart in Kooperation mit der Stadtbibliothek Interessierte dazu ins Max-Bense-Forum am Mailänder Platz 1 ein. Zum offiziellen Launch des Projekts luftdaten.info gab es verschiedene Vorträge. Interessierte Bürger sollten zudem die […]

Feinstaub-Rekord in Stuttgart – eine Betrachtung

Priv.-Doz. Dr.-Ing. habil. Achim Dittler hat auf linkedin den Beitrag Feinstaub-Rekord in Stuttgart – die Quellen – eine Betrachtung geschrieben und darin seine Beobachtungen und Erfahrungen mit dem Feinstaub Sensor rund um Silvester nieder geschrieben. Sein Fazit: Feinstaub in Stuttgart selbst messen – eine Idee, die begeistert! Hier den ganzen Beitrag lesen: Feinstaub-Rekord in Stuttgart […]

Feinstaub-Belastung an Silvester 2016 in Stuttgart

Heute wird es spannend, denn es ist Silvester. Die Messwerte schnellen dann erfahrungsgemäß in ungeahnte Höhen. Wie hoch die PM 10 und PM 2,5 Werte dabei wirklich gehen, hat uns zu Beginn unserer Aufzeichnungen (also an Slivester 2015) sehr beeindruck. Schauen wir mal, wie es heute aussieht. Gerne können die Vorher-Nachher Daten aus Stuttgart visualisiert […]